Icon zum Wiederverschließen des Suchfeldes
Lupen-Symbol

Setze deinen Blazer perfekt in Szene

26.04.2019

Blazer sind nicht mehr nur adäquate Business-Teile, sondern auch außerhalb des Büros echte Hingucker. COUTURISTA stellt dir drei Lieblingskombinationen vor und verrät dir, wie man sie nachstylen kann.

Blazer sind nicht mehr nur adäquate Business-Teile, sondern auch außerhalb des Büros echte Hingucker. COUTURISTA stellt dir drei Lieblingskombinationen vor und verrät dir, wie man sie nachstylen kann.

Elegant bis lässig: Blazer sind die Alleskönner unter den Jacken. 

Blazer sind nicht mehr nur adäquate Business-Teile, sondern auch außerhalb des Büros echte Hingucker. Ob sportlich, schick oder cool: Blazer lassen sich vielfältig kombinieren. COUTURISTA stellt dir drei Lieblingskombinationen vor und verrät dir, wie man sie nachstylen kann. 

Variante 1: Der Lederblazer

Blazer und andere Jacken in Kunst- oder Echtleder sind in der aktuellen Modesaison besonders angesagt. Sie haben ihren Ursprung wie viele Trends in den 90er Jahren, als Ledermäntel und -Blazer gern in der Soul- und Blackszene getragen wurden.  Sie können mit anderen Lederteilen - wie hier mit Ledershorts - kombiniert werden, geben aber auch eine gute Figur mit Jeans oder weiten Stoffhosen ab.

Um den Look der 90er Jahre weiter zu zelebrieren, habe ich zum Lederblazer Retroaccessoires wie den Stoffhaargummi und die runde Mini-Sonnenbrille kombiniert. Natürlich nicht fehlen dürfen zudem die Plateau-Buffalos, welche in den 90ern u.a. durch die Spice Girls ihren Höhepunkt erlangten. Ebenso wieder da sind Gürteltaschen und hochpreisige Marken wie Chanel, Prada und Gucci, die gern auch mal in der Vintagevariante präsentiert werden dürfen.

Variante 2: Der karierte Blazer

Der karierte Blazer ist aus den aktuellen Kollektionen kaum wegzudenken. Ob Balenciaga, Maison Margiela oder Ganni, sie alle haben verschiedene Karo-Blazer im Angebot. Besonders en vogue sind dabei jene, die in kastenförmigen Schnitten daherkommen und aufgrund der ausgiebigen Schulterpartie an die 80er Jahre erinnern. Ein wenig nerdy dürfen sie gern sein. Kombinieren kann man die karierten Blazer mit Teilen in Lederoptik, aber auch mit anderen Mustern oder weiten Jeans. 

Ich habe hier wieder ein paar 90er und 00er Elemente eingebracht, wie etwa die Vintage Dior-Tasche oder die Kunstschmuck-Ohrringe, die Carry Bradshaw in Sex and the City liebend gern getragen hat. Elegant wird der Look vor allem durch die hohen Sandaletten mit transparenten Elementen, während der Harnisch oder Harness-Gürtel, welcher den Look ein wenig wilder macht.

Variante 3: Der Nadelstreifen-Blazer

Nadelstreifen ist längst kein Synonym mehr für Spießertum und Langeweile. Das Mustern feiert 2019 sein modisches Comeback und kommt seither eher progressiv und extrovertiert daher. Der Blazer mit Nadelstreifen darf gern in Oversize oder Überlämge getragen werden. Auch mit Gürteltasche oder einem großen Taillengürtel sehen die Blazer cool und lässig aus. 

Ich habe den Nadelstreifen-Blazer in dieser Variante zu einer weißen Mom-Jeans und Ugly-Dad-Sneaker von Eytys kombiniert. Der helle Rollkragenpullover gibt einen guten Kontrast zum dunklen Blazer und spiegelt sich in den anderen Teilen wie Hose und Socken wider. Wer noch mehr Lust auf Nadelstreifen hat, kann auch zum Hosenanzug greifen und die sogenannten Pinstripes von Kopf bis Fuß zelebrieren.


Das könnte dich auch interessieren:

... weitere Artikel

Get love letters

Erhalte die neusten News und Updates von COUTURISTA rund um die Themen Mode, Lifestyle und Gesellschaft

Briefumschlag-Symbol
nach oben zeigendes Pfeil-Symbol